1 2 3 4 5
 
Renate Röder
 
Ich unterstütze das SLW seit ich 10 Jahre alt war, denn ich habe damals schon für meine Mutter, die Förderin in Kölbingen/Westerwald war, den Beitrag gesammelt und die Heftchen verteilt. Von „Puckchen und Muckchen“ waren damals die Kinder begeistert.
 
Heute betreue ich ungefähr 23 Mitglieder in Limburg/Lahn.
 
Die Aufgabe als Förderin habe ich 1977 von Frau Kunz
übernommen, die damals 72 Jahre alt war und mich
gefragt hat, ob ich ihr die Arbeit abnehmen würde. Sie
hatte so sehr gebeten, dass ich gar nicht anders konnte als „ja“ zu sagen.
 
Mir ist diese Unterstützung des SLW wichtig, weil dadurch etwas Gutes bewegt wird, und zwar für Kinder, die unsere Zukunft sind. Sie haben auch durch uns ein gutes und schönes Zuhause und werden gefördert.
 
Besondere Freude empfinde ich, wenn ich oder mein Mann den Beitrag sammeln. Wir sind gerne gesehen und bekommen oft sehr großzügige Spenden.
 
Leider sind die Hälfte der Mitglieder verstorben. Ich habe alle in guter Erinnerung und schließe sie, wann immer ich auf dem Friedhof bin, in meine Gebete ein.